Am 23. Oktober 2020 hat der Ortsverband von Bündnis90 / Die Grünen die Bürgerwilma an drei Repräsentant*innen der Bündnisse „Herzo gegen Rechts“ und „Herzo packt an“ verliehen. Thilo Schaufler (Student), Merlin Deavin (Student) und Antonia Füßl (Schülerin) können als treibende Kräfte für die Aktionen bezeichnet werden. Merlin betonte in seiner Dankesrede die Verdienste der anderen Mitglieder und auch der Bürger*innen, die sich bei Demos oder auch bei der letzten Sachspendenaktion für Geflüchtete beteiligt haben. Damit zeigen die drei eindrücklich, was erreicht werden kann, wenn ein paar vorneweggehen.

Nach der Laudatio von Siggi Steidl hat Ute Manz, die Preisträgerin aus 2019, die Bürgerwilma feierlich an die Gruppe der neuausgezeichneten Initiativen überreicht. Diese behalten die Figur bis sie erneut weitergegeben wird. Die Initiatorin des Preises Retta Müller-Schimmel konnte der Presse viel über die Historie des Preises berichten, insbesondere über die Herzogenauracher Künstlerin, die die Figur entworfen hat.

Die Auszeichnung Bürgerwilma wird seit 1997 jährlich verliehen. Da sie in fünf Jahren nicht vergeben wurde, war das heuer die 19te Auszeichnung für Bürger*innen, die sich engagieren und keiner politischen Partei angehören. Bürgerwilma steht für „Der Bürgerwille macht`s“. Die Figur wurde von der herzogenauracher Steinmetzin Claudia Spanhel geschaffen und stellt eine als Frau stilisierte Sonnenblume dar.