Die Stadtratswahl ist noch nicht lange her, doch die fünfköpfige Grüne Fraktion im Herzogenauracher Stadtrat konnte in der Stadtratsitzung am 28.Mai 2020 einen ersten Erfolg für den Klimaschutz erzielen. Der Stadtrat stimmte für eine neue Regelung für regenerative Energien: Wer künftig Grundstücke aus dem Bestand der Stadt Herzogenaurach kauft, um darauf zu bauen, wird verpflichtet Solaranlagen auf Neubauten zu installieren.

Auch konnte der Antrag der CSU für die Erhöhung der Gebühren für städtische Einrichtungen, wie zum Beispiel das Freibad oder die Musikschule, mit den Stimmen der Grünen abgelehnt werden.

Auf dem Foto von links nach rechts: Peter Maier, Peter Simon, Geogios Halkias, Retta Müller-Schimmel, Dr. Mark Deavin.