Retta mit der Bayerischen Verfassungsmedaille in Silber. Andrea Dittrich rechts) begleitete sie nach München, MdL Christian Zwanziger hatte sie vorgeschlagen und Dr. Darina Bachmayer vertrat ihren Mann Manfred Bachmayer, der Retta als erste Frau aus dem Landkreis empfahl.

Sie hat die Bürgerwilma ins Leben gerufen und war bei mancher Ehrung in Stadt und Kreis mit beteiligt, doch selbst hatte sie, trotz vieler Verdienste um die Kommunalpolitik, bislang noch keine Auszeichnung als Dankeschön erhalten. Das änderte sich am Freitag, den 7. Februar 2020. Im Rahmen einer Feierstunde wurden im Maximilianeum verdiente Bürgerinnen und Bürger ausgezeichnet, die sich für das Gemeinwohl einsetzten.

Retta tut dies bekanntlich schon sehr lange. Mit ihr erstes Werk war freilich, vor ca. 38 _Jahren, als sie nach Herzogenaurach gezogen war, die Partei der GRÜNEN vor Ort mit zu gründen. Dann folgte fast jedes Jahr etwas anders: das Ökofest als Verbrauchermesse für biologische Produkte vor Ort im Weihersbach, hatte allenfalls die Bio-Fach als Vorbild. Die Bürgerwilma, als Preis für ehrenamtliches Engagement, der Seniorenbeirat, der Behindertenbeauftragte.. alle verdanken sie der Initiative von Retta ihre Entstehung. Aber natürlich setzte sie sich auch für eine Extra-Musikstunde an den Grundschulen ein und etablierte das Sammeln der Grünen Meilen zu Schulbeginn. Noch größer wird der Respekt, wenn man liest, wer mit Ihr an diesem Tag die Verfassungsmedaille erhielt. In diesem Jahr wurden insgesamt nur 43 Personen ausgezeichnet, so die Vorsitzende von AGABY (Ausländerbeiräte in Bayern), Landräte, aber auch Privatpersonen. Wir vom GRÜNEN Ortsverband sind sehr stolz auf unsere Retta und wünschen ihr auch für die Zukunft noch viele Ideen, die verwirklicht werden.