Zum diesjährigen Neujahrsempfang begrüßten Manfred Bachmayer (Kreisverband) und Uschi Schmidt (Ortsverband Herzogenaurach) neben Claudia Roth, der Bundestagsvizepäsidentin, auch eine Rekordzahl an Gästen. Claudia Roth nahm in ihrer Rede nicht nur Bezug auf die Herausforderung der Europawahl, der Flüchtlingspolitik, dem Datenskandal, sondern sie beschrieb auch anschaulich, wie eine Politik der Abschottung die Menschlichkeit weltweit vermissen lässt. So freute sie sich über den Herzogenauracher Appell, den 450 Menschen unterzeichnet haben und der eine stärkere Berücksichtigung der Kinderrechte in

 

Zusammenhang mit den Abschiebungen fordert.

Die GRÜNE Politikerin sicherte zu, die Unterschriften und den Appell in Berlin an die Fraktion und zuständige Ministerien weiter zu leiten.

So interessiere es sie persönlich, ob die Situation der Kinder in den Lageberichten des Auswärtigen Amtes berücksichtigt werde.

Die Unterzeichner sind gespannt, wann eine Nachricht aus Berlin bei ihnen eintreffen wird, gilt es doch die Situation vieler betroffener Kinder zu verbessern. Gerade im Jubiläumsjahr: 30 Jahre Kinderrechtskonvention sollte darauf ein Auge geworfen werden.