B90Gr_Logo-Seite001-small

Herzliche Einladung zur OV-Sitzung

 Ort: Fasanengarten / Niederndorf
 Datum: 02. 03. 2015
 Uhrzeit ab 19:00 Uhr, offizieller Beginn: 19:30 Uhr

Die Sitzungen des OV sind generell öffentlich und wir freuen uns jederzeit über Gäste und Interessierte

 

Tagesordnung

  1. Hintergrundinformationen zur Allianz (CSU-SPD-GRÜNE)
  2. Termine und Arbeiten bis 19. April (Bürgerentscheid)
  3. Nachtrag zum Thema Asyl, TTIP, Verkehr (unsere Veranstaltungen im Jan/Febr)
  4. Teilnahme am Gestaltungskonzept für Hubmann-Parkplatz (Info)
    Hierzu schreibt Herr Walberg:

    Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind von der Stadt Herzogenaurach mit der Betreuung eines Wettbewerbsverfahrens zur Neuordnung der Stadtmitte beauftragt. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie zur Mitwirkung im Verfahren einladen und Sie bitten uns eine/n Vertreter/in der Rathausfraktion zu benennen, den/die wir in der Verteiler aufnehmen dürfen. Wir würden Sie außerdem bitten für die diejenige Person noch eine/n Stellvertreter/in zu nominieren. Für eine kurzfristige Rückmeldung wären wir sehr dankbar.

    Geplant ist ein Wettbewerb nach RPW 2013 mit 20 Teilnehmern. Eine Terminschiene ist noch nicht festgelegt, Ziel ist es den Wettbewerb vor der Sommerpause abzuschließen. Alle Meilensteine werden selbstverständlich mit den Beteiligten abgestimmt. Gegenstand des Wettbewerbs ist die grundlegende Neuordnung der Stadtmitte Herzogenaurachs mit Schlossareal und „Hubmannareal“, das nördlich an den das Schlossareal umgebenden Schlossgraben anschließt. Im denkmalgeschützten Schloss und einem Ergänzungsbau aus den 1960er Jahren, die zusammen den rechteckigen Schlosshof umfassen, sind heute die Stadtverwaltung und die Stadtbücherei untergebracht.

    Das Hubmannareal ist dem herausragenden Standort nicht angemessen – überwiegend als Parkplatz – genutzt. Sanierungsbedarf in Verbindung mit Flächendefiziten bei der Stadtverwaltung und der Stadtbücherei haben zu der Entscheidung veranlasst, den 1960er-Jahre-Bau durch einen Neubau zu ersetzen, die Stadtbücherei auszulagern und diese in Verbindung mit einem Raumangebot für soziale und kulturelle Initiativen, einem Café und einem Saal in einem eigenständigen Neubau, das als Beratungszentrum fungieren soll, auf dem ‚Hubmannareal‘ zu realisieren (Bürgerzentrum/Beratungszentrum).

  5. Bürgerwilma 2015 – wer soll sie bekommen?
  6. Termine und Ausblick
  7. Sonstiges